Krankenbrief von Pfr. Albert Franck – Luxemburg

Pfr. Albert Franck aus Luxemburg ist durch seine Seminartätigkeit bei vielen Südtirolern bekannt.
In regelmäßigen Abständen gibt er einen Krankenbrief heraus.

Worte der letzen Krankenandacht:

1) Jes 43, 18+19: „Denkt nicht mehr an das, was früher geschah, schaut nicht mehr auf das, was längst vergangen ist. Seht, ich schaffe Neues. Schon sprosst es auf, merkt ihr es nicht? Fürwahr, ich schaffe in der Wüste einen Weg und Pfade in ödem Land.“

2) Jes 44,3: „Ich gieße Wasser über lechzendes Land und Bäche über ausgetrocknetes Erdreich. Ich gieße meinen Geist aus über deine Nachkommen und meinen Segen auf deine Kinder.“

3) Jes 59,1: „Seht, die Hand des Herrn ist nicht zu kurz, um zu helfen, sein Ohr ist nicht taub, dass er nicht hört.“

4) Jes 59,16: „Gott sah, dass da niemand war, um in die Bresche als Fürsprecher zu treten.“

K-ANDACHT A-brief